"Kunst im Atolor"

Kunstausstellung und Kulturprogramm im Off-Space Atolor in St. Gallen

06.-11.01.2017

Konzept und Umsetzung: Mirko Kircher und Rouven Stucki

Künstler*innen: Dominik Rüegg & Dominique Taudien, Maya Olah, Melodiesinfonie, Luca Turn a Round, Rine, Eruk T. Soñschein, Benjamin Täschler, Nicola Hörler, Martin Meier & Joel Roth, Phil Bischof, Irina Rachel, Florine und Kim Nüesch

Drinks: Cocktails & Bitters

Kulinarisches: Luuki & Consti

 

 

Auszug aus dem Bericht "In der Kreativ-Nische" von Corinne Riedener für das Ostschweizer Kulturmagazin Saiten:

"Draussen steht eine Art Christbaum. Mit einer App kann man sein Licht steuern – ein kurzer Spass bei dieser Affenkälte, trotz Strobo und Regenbogenpalette. Sobald man aber durch die Tür kommt, schlägt einem Wärme entgegen: überall Lichter, Teppiche, Sofas und gute Leute. Mehrheitlich Junge, nicht wie sonst so oft wenn es um Kunst und Ausstellungen geht.

Das «Atolor» an der Brauerstrasse 25 in St.Gallen ist ein typischer Off-Raum: ohne Alarmanlagen und weisse Wände, dafür mit improvisierten Aschenbechern, Live-Musik und einem WC in der Dunkelkammer. Ein gemütlicher Estrich, der nach umtriebigem Gewusel riecht, und ein bisschen nach Acryl-Farbe. «Dä Scheiss hät verdammt vill mitem Läbä ztue», meinte ein guter Freund beim Ankommen.

Die Ausstellung im Atolor ist die zweite grössere Zusammenarbeit von Rouven Lemon und Sugar Mirko. Im Sommer 2015 haben die zwei Brüder bereits das Meet and Paint auf dem St.Galler Kinderfestplatz organisiert, im Lauf dieses Jahres sollen weitere Projekte folgen. Ihr Ziel: Leute zusammenbringen, Kunstschaffende vernetzen und «die Kreativität in all ihren Facetten feiern»."

Ganzer Text: https://www.saiten.ch/in-der-kreativ-nische/

Video: Dominique Taudien